eastwestmusic.netHOME
listen to recordings
view photos
watch videos
view posters
biography
discography
current groups
what's new
contact

NEW CD RELEASE

the circle is unbroken - Larry Porter Trio
meta 024

the circle is unbrokenListen to samples:

1. The Circle Is Unbroken 5:55
 

If you can read this, get flash.


2. Meditation On A Rainy Day 8:26
 
3. Quarter To Four 7:44
 
4. Up And Up 7:49
 
5. Blue In Rose 7:26
 
6. Superbabe 6:23
 
7. Criss Cross (Thelonious Monk) 6:23
 
8. Oh! Susanna (S. Foster, arr. L. Porter) 5:07
 


 

total: 55:32

All compositions by Larry Porter except tracks 7+8

Larry Porter - piano
Johannes Fink - bass
Oliver Steidle - drums

Recorded by: Stephan van Wylick
Organic Sound, Obing, April 7, 2002

Order CD:

direct from Meta Records with invoice
from Amazon with credit card

 

Larry Porter with Johannes Fink and Oliver SteidleThe CD is composed of six Porter originals, one Thelonious Monk composition, and a piece out of the Stephen Foster songbook. Porter's The Circle Is Unbroken, Meditation On A Rainy Day, Quarter To Four, and Blue In Rose are part of a series of compositions influenced by the cyclical nature of North Indian classical music. As Larry explains, "In the typical Western song structure, the melody comes to an end shortly before the form ends. In these pieces the melody loops around, obscuring the sense of beginning and end. This creates a feeling of continuous flow."

Bassist Johannes Fink and drummer Oliver Steidle are mainstays in the Berlin scene, and both realize the full potential of this repertoire through a combination of experience, adventurousness, audacity, creativity, and instinctive prescience.

The Larry Porter Trio plays an intimate music in which space, inference, and allusion help to round out a musical viewpoint that spans the history of jazz and beyond. But it's not history revisited; it's history revised and updated. It is a music that encompasses the influences of other cultures coming full circle back to the essential: creating music with a depth of meaning and beauty. For Porter, music is a spiritual force, one that allows us, at least for a moment, to sense the ineffable.

Für die CD hat das Trio neben sechs von Porters eigenen Stücken eine Komposition von Thelonious Monk und ein Stück aus Stephen Fosters Songbook eingespielt. Porters The Circle Is Unbroken, Meditation On A Rainy Day, Quarter To Four und Blue In Rose stammen aus einer Serie von Kompositionen, die vom zyklischen Wesen der klassischen Musik Nordindiens beeinflusst sind. Larry erklärt dies so: "In der typischen westlichen Songstruktur endet die Melodie kurz vor dem Ende der Form. In diesen Stücken vollführt die Melodie dagegen Schleifen und hebt so den Begriff von Anfang und Ende auf. Dadurch entsteht der Eindruck eines kontinuierlichen Fließens."

Der Bassist Johannes Fink und der Drummer Oliver Steidle sind feste Größen in der Berliner Szene, und beide verwirklichen das volle Potential dieses Repertoires durch eine Kombination von Erfahrung, Experimentierfreude, Kühnheit, Kreativität und instinktiver Präsenz.

Das Larry Porter Trio spielt eine intime Musik, in der Raum, Andeutungen und Anspielungen sich zu einem, die Geschichte des Jazz umspannenden und über sie hinaus reichenden musikalischen Standpunkt runden. Die Geschichte wird dabei aber nicht bloß rekapituliert, sie wird vielmehr neu betrachtet und aktualisiert. So entsteht eine Musik, die durch die Aufnahme der Einflüsse anderer Kulturen zum eigentlich Wesentlichen zurückfindet: zu Bedeutungstiefe und Schönheit. Für Porter ist Musik eine spirituelle Kraft, die zumindest für einen Augenblick das Unbeschreibliche spüren läßt.

REVIEWS

"The Circle is Unbroken", eingespielt mit den Berlinern Johannes Fink (Bass) und Oliver Steidle (Schlagzeug), lebt, wie vieles in Porters Vergangenheit, in einem spirituellen Kontinuum. Die Musik befindet sich in einer ständig sich ändernden Bewegung. Spontanität und kompositorische Disziplin halten sich die Waage. Jeder Song ist eine in sich geschlossene, fließend vorgetragende Geschichte, die von fernöstlichen Ländern und pulsierenden Stimmungen erzählt. Unglaublich gelassen vorgertragen, aber in ihrer Wirkung sehr eindringlich.

Jörg Konrad
Jazzzeitung, July 2004


‘In diesen Stücken vollführt die Melodie dagegen Schleifen und hebt so den Begriff von Anfang und Ende auf. Dadurch entsteht der Eindruck eines kontinuierlichen Fließens." - so zitiert das Booklet Larry Porters Sentenz, welche den Charakter seines neuen Albums treffend zum Ausdruck bringt. Von der ersten Minute an lässt Porters Trio den Hörer in eine ruhige, innerliche Klangwelt voller ungewöhnlicher Momente und Bezüge eintauchen, in eine Welt, die sich sanft aus sich selbst hieraus bewegt und ihr eigenes Gefühl von Zeit und Raum vermittelt.

www.klassik.com


 

JUMP TO TOP OF PAGE

CD RELEASES:

PUBLICATION: